Heuschnupfen: nein Danke!

Heuschnupfen, Allergie, Hilfe, Homöopathie, Naturheilkunde, Heilpraktiker
Heuschnupfen



So schön der Frühling auch ist, wenn man unter Heuschnupfen leidet, ist er leider eine Qual. Beugen Sie vor, damit es Ihnen nächstes Jahr nicht wieder so geht!

Am Besten fängt man eine naturheilkundliche Allergiebehandlung in der beschwerdefreien Zeit an. Für Heuschnupfen geplagte also im Sommer/Herbst.

Die Behandlung besteht in der Regel aus einer Serie von Eigenblut Behandlungen (in der Regel 10-15 Stück). Dabei wird etwas Blut aus einer Vene abgenommen, mit einem pflanzlichen Allergiemittel gemischt, und in den Muskel zurück gespritzt. Diese Reiztherapie dient der Umstimmung des Immunsystems. Der Körper und damit die Abwehrkräfte sollen wieder in die Mitte gebracht werden.

Eine Umstimmungstherapie wird bei allen Allergien, Autoimmunkrankheiten und chronischen Infekten angewendet.

Vereinbaren Sie einen Termin, ich berate Sie gerne.


Naturheilpraxis Margot Eisele